Direkt "EASY" Preis und Angebot

Ein Luftbefeuchtungssystem konfigurieren

Direkt ein Preis!

 
Datenspeicherung

Manche Industrien benötigen für Ihre Produktions- und Qualitätssicherung eine permanente Datenspeicherung. Hierbei geht es um die Speicherung der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit. Diese registrierten Daten können jederzeit wiederaufgerufen und in tabellarischer oder grafischer Form dargestellt werden.

 

Prima Air unterscheidet zwei Formen der Datenspeicherung. Integrierte Datenspeicherung und Separate Datenspeicherung.

 

Integrierte Datenspeicherung

Bei dieser Form der Datenspeicherung wird vom Raumsensor der Prima Air Befeuchtungsanlage gebrauch gemacht. Dieser Sensor misst die Temperatur und die relative Luftfeuchtigkeit. Die gemessenen Daten werden an den Datenspeicher übermittelt. Der Datenspeicher ist im Schaltschrank der Pumpeinheit integriert. Auf der Vorderseite des Schaltschrankes wird ein Display platziert. Auf diesen Displays können in Echtzeit die Werte der relativen Luftfeuchtigkeit von den verschiedenen Räumen abgelesen werden. Mittels der LED-Anzeige kann die gewünschte Kapazität ebenfalls angezeigt werden.

 

Zusätzlich zeigt das Aufleuchten einer LED, dass in einem Raum der Grenzwert für Luftfeuchte überschritten wird. Der Speicher verfügt über 16 Kanäle, die einzeln konfiguriert werden können.

 

Die Kommunikation des Datenspeichers erfolgt mittels Netzwerk (Datenkabel) oder per GSM (Modem). Mit der beiliegenden Software wird der Datenspeicher eingestellt. Mit einem PC werden in Echtzeit sämtliche Gegebenheiten der verschiedenen Räume in einem Layout veranschaulicht. Die registrierten Daten können automatisch auf einem mitlaufenden Schema dargestellt und ausgedruckt werden.

 

Man kann diese Daten mit Hilfe der Software bearbeiten. Dies kann in Tabellen- oder Grafikform geschehen. Auch können diese Daten nach Excel exportiert werden.

 

 

Separate Datenspeicherung

Bei dieser Art der Datenspeicherung wird in den Räumen jeweils ein Datenspeicher installatiert. Dieser Datenspeicher ist nicht mit der Pumpeinheit verbunden und registriert die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit.

 

Auf dem Display des Datenspeichers können in Echtzeit die gemessenen Werte abgelesen werden.

 

Das Gerät verfügt über eine Speicherkapazität von 64.000 Messungen und ist kleiner als ein Taschenrechner. Wenn der Speicher mit den Messergebnissen voll ist und die erste Speicherung wieder überschrieben wird, so stoppt der Datenspeicher mit all seinen Funktionen. Dies können Sie selbst einstellen.

 

Um die gespeicherten Daten auslesen zu können, nehmen Sie den Datenspeicher mit, um Ihn an einen PC anzuschließen. Die Kommunikation zwischen Datenspeicher und Computer verläuft über das mitgelieferte Datenkabel oder einer Infrarotverbindung.

 

 
 
Copyright PrimaAir GmbH
hit counter script